Franziskanerinnen danken

Mit großer Dankbarkeit grüßen wir Schwestern – Schw. M. Ingetraud, Schw. M. Birgit und Schw. M. Bernadet alle Gemeindemitglieder der Pfarrei Herz Jesu.

Der wunderbar gestaltete Abschiedsgottesdienst mit unserem Erzbischof Stefan Heße, Pfarrer Dietmar Wellenbrock und Pastor i. R. Ulrich Karsten hat uns tief berührt und wird unvergessen bleiben. Das war wieder ein besonderer Höhepunkt in unserem Rostocker Gemeindeleben. Wir freuen uns, dass viele Menschen durch die Livestream-Übertragung auch mitfeiern konnten, vielleicht noch nachträglich sehen können, da schon viele im Urlaub waren und den Gottesdienst nicht miterleben konnten.
Unseren großen Dank geben wir an Gott, dem Geber alles Guten weiter, wohin sonst? Auch für das anschließende Gemeindefest mit den vielen persönlichen Abschiedsgeschenken und Abschiedsworten können wir nur Vergelt`s Gott aus tiefem Herzen sagen.
Unzählige Menschen haben mitgewirkt, dass alles so schön und harmonisch geworden ist. Alle aufzuzählen gelingt uns nicht.
Das Gemeindeteam möchten wir besonders nennen: Frau Peters, Frau Aehnelt, Frau Oelschlägel und Herrn Hebestreit. Köstlich war auch die Rückschau unseres Hausmeisters Bernd Oelschlägel. Dazu nennen wir alle die Menschen, die durch Gesang und Instrumentalmusik die Festlichkeit ermöglicht haben. Wie schön, dass all die vielfältigen musikalischen Talente in verschiedenen Gruppen sich eingebracht haben und ganz harmonisch zusammenwirkten. Nicht zuletzt sind wir Schwestern und alle Mitfeiernden aus nah und fern dankbar, dass wir ja „Unter den Linden“ bei gutem Wetter feiern konnten.
Nun schon, stellvertretend für die Mitschwestern unserer Schwesternstation in Albanien, für die so reichlich gespendet worden ist, sagen wir ein weiteres Danke. Die Silbermünzen und Scheine sind noch nicht gezählt.
Es fehlte uns jetzt mitten in der Aufbruchssituation die nötige Ruhe dazu. Vom Mutterhaus in Thuine aus wird dies von Schwester. M. Electa, in unserer Missionsprokuratur geschehen und dann den Schwestern überwiesen. So wird sich unsere Freude auch in Albanien bei den dort lebenden armen Menschen verbreiten. Geteilte Freude ist doppelte Freude!
Noch einmal sagen wir: Möge Gott alles vergelten, was wir in den vielen Jahren in der Christusgemeinde und in der Herz-Jesu-Pfarrei Rostock erfahren und erleben durften.
Wir versprechen Euch und Ihnen allen unser Gebet und hoffen, dass wir auf diese Weise mit der Gemeinde allezeit verbunden bleiben können.

Auf Wiedersehen hier oder in Thuine, in Osnabrück und in Dörpen/Ems oder dann einmal in der Ewigkeit,
Ihre Schwester M. Birgit, Schwester M. Ingetraud und Schwester M. Bernadet

Zum Nachhören: Herz-Jesu-Lied, Tobias Gillner: mp3 (2,9 MB)
Zum Nachsehen: Aufzeichnung der Liveübertragung

Erreichbarkeit per E-Mail - Eingegangene Mails werden an die neuen Wirkungsstätten der Schwestern weiter geleitet.

schwester.bernadet@herz-jesu-rostock.de
schwester.birgit@herz-jesu-rostock.de
schwester.ingetraud@herz-jesu-rostock.de



powered by webEdition CMS