Keine Gottesdienste bis 30.4. | Anordnungen des Generalvikars | Brief des Erzbischofs

Bis zum 30. April 2020 finden keine öffentlichen Gottesdienste, Veranstaltungen, Konferenzen und weiteren öffentlichen Versammlungen in unseren Kirchen statt.

Do 30. kwietnia nie będzie publicznych Mszy świętych i nabożeństw w naszych kościołach.

The public Holy Masses in our churches are suspended until April 30th 2020.

Erzbischof Stefan Heße wendet sich in einem Brief an die Gläubigen.

Im Erzbistum Hamburg werden als Reaktion auf die Corona-Epidemie bis zum 30. April 2020 alle Gottesdienste, Veranstaltungen, Konferenzen und weiteren öffentlichen Versammlungen ausgesetzt. Die Kirchen könnten für das persönliche Gebet offen gehalten werden, „solange es keine allgemein gültige, behördliche Ausgangssperre gibt", heißt es im Schreiben von Generalvikar Ansgar Thim an die katholischen Gemeinden in Hamburg, Mecklenburg und Schleswig-Holstein.

Aktuelle Informationen stellt das Erzbistum Hamburg unter www.erzbistum-hamburg.de/CoronaHilfe bereit.

powered by webEdition CMS